© Wamaluru 2013
Didge-Bau
Christian, Alex   und   Rolf   sind   begeisterte   Didgeridoobauer.   Bei   uns   entstehen   Didges   in   der sogenannten   Sandwichbauweise.   Das   bedeutet,   dass   Holzrohlinge   mit   einer   Bandsäge der    Länge    nach    aufgeschnitten    werden    und    anschließend    mit    einem    Stechbeitel ausgehöhlt     werden.     Als     weiterer     Arbeitsschritt     folgt     das     Zusammenkleben     mit wasserfestem    Holzleim.    Jetzt    kann    die    Aussenform    erarbeitet    werden.    Bei    dieser Vorgehensweise   ist   jedoch   wichtig,   dass   man   exakt   weiß   wie   die   Innenform   des   Didges aussieht, um eine gleichmäßige Wandstärke zu erzielen. Beim   Erstellen   der   Aussenform   vor   dem   Aufsägen,   kann   die   Wandstärke   während   dem Ausarbeiten   der   Innenform   mittels   Fingertasten   ermittelt   werden.   Eine   weitere   Möglichkeit ist    es    mit    dickeren    Holzbrettern    zu    arbeiten.    Diese    lassen    sich    manchmal    besser verleimen,   da   man   mit   einer   ebenen   und   geraden   Kontaktfläche   zum   Verleimen   arbeiten kann.   Hat   man   so   ein   Didge   gefertigt   folgt   das   Sauberschleifen   der   Aussenform   und   die Innenbehandlung   mit   Naturöl   (z.B.   Leinöl)   Aussen   sind   der   Kreativität   keine   Grenzen gesetzt.   Entweder   ein   Holzöl-   oder   Holzwachsanstrich   oder   eine   Bemalung   nach   eigenen Wünschen. Noch   ein   Tip,   verwendet   Naturprodukte   für   die   Behandlung   des   Didges.   Für   die   Auswahl der   Holzarten   gibt   es   keine   besonderen   Kriterien.   Wir   verwenden   heimische   Hölzer   wie Ahorn,   Buche,   Birke,   Eiche,   Kirsche,   sowie   Pappel,   Linde,   usw.,   nur   trocken   muß   es   sein. Abschließend   lässt   sich   noch   sagen,   praktische   Erfahrung   während   dem   Didgebau   ist   der beste Weg, den ein Didgebauer beschreiten sollte. Viel    Liebe    zum    Holz    und    Hingabe    zum    Instrument    lassen    wunderschöne    und wohlklingende Didgeridoos entstehen. Auf   einem   selbstgebauten   Instrument   zu   spielen   macht   es   uns   noch   leichter   “Eins mit den Schwingungen zu werden”.
UMKEHR DIE NEUE CD UMKEHR DIE NEUE CD